Die Wahl der richtigen Domain – Teil 2

3. Wahl der richtigen Topleveldomain
Sie sollten bei der Wahl der Topleveldomain darauf achten, dass Sie diese nach dem Land wählen, in welchem Sie Ihr Geschäft betreiben wollen. Möchten Sie beispielsweise Ihr Internetgeschäft in Deutschland betreiben, wählen Sie eine .de Domain. Alternativen dazu bieten unter Umständen die Domainendungen .com, .net, .org, .info und .biz, da diese keine sogeannten Länderdomains sind.

4. Providerwahl
Bei der Providerwahl sollte auf finanzielle Stabilität und Service geachtet werden. Wer einmal den Ärger hatte, seine Domain bei einem Provider registriert zu haben, der anschließend Pleite gegangen ist, wird in Zukunft auf sogenannte Billigangebote verzichten. Ein Muss ist der sogenannte Inhaber- und Admin-C Eintrag auf den Kunden. Sofern der Provider die Domain(s) hier auf seinen Namen registriert ist dies ein deutliches Indiz für unprofessionelles Verhalten. Klarer Rat in dieser Lage: Sofortiger Umzug zu einem professionellen Webhosting Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.